REUTERS INSIDER IPAD EDITION

REUTERS INSIDER IPAD EDITION_screen

Reuters kennt die Regeln für die Erzeugung von Begehrlichkeiten aus dem Effeff: verknappe das Angebot oder erschwere den Zugang. Kurzum: mach, dass es irgendwie exklusiv ist. Und dieses Kunststück führt die Nachrichtenagentur Reuters gerade mit dieser App mal wieder vor. Schon vor 160 Jahren startete Paul Julius Reuter in Aachen mit ein paar Brieftauben seinen Nachrichtenhandel mit Brüsseler Aktiendaten. Mittlerweile sitzt die Reuters Group in London und wurde kürzlich von der kanadischen Agentur Thomson übernommen. Das Hauptgeschäft sind Wirtschafts- und Firmennachrichten und wer die Börse im Blick haben muss, geht an dieser App garantiert nur ungern vorbei. Aber Pech gehabt: haben darf sie jeder, nur nutzen darf sie nur, wem es gelingt, sich gegenüber dem Anbieter als Insider auszuweisen. Schon mal gleich gar nicht gelingt einem das, wenn man sich wie wir mit einer Hotmail- oder Google-Mailadresse um Zugang bewirbt. Denn dann bekommt man eine freundliche Absage: REUTERS INSIDER IPAD EDITION IGRAPHER 3D Fieberkurven ”Access to Reuters Insider is exclusive to financial market professionals. Based on the information you submitted upon registration, we did not recognize your organization as a participating financial institution.” Also schreiben Sie am besten, sie wären von der Hypo Real Estate, wenn Sie mehr als nur einen Demo-Zugang mit lausigen vier Wirtschafts-Videos brauchen. Auch für Insider bleibt die Nutzung gratis. Reuters Insider iPad Edition - Thomson Reuters


Kommentieren